GOZ

0080

Intraorale Oberflächenanästhesie, je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich

Punktzahl
1,0
2,3
3,5
30
1,69 €
3,88 €
5,91 €
Abrechenbar:
je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich
Leistungsinhalt:
  • Intraorale Oberflächenanästhesie durch aufbringen von oberflächenbetäubenden Medikamenten, Salben, Gele oder Lösungen als selbstständige Leistung
  • Alle Materialkosten sind abgegolten
  • Diese Gebühr beschreibt eine selbständige Leistung z.B. als vorbereitende Maßnahme bei Infiltrations- oder Leitungsanästhesie.
  • Nur das Material Oraqix kann zusätzlich als Materialkosten zur Gebühr berechnet werden.
  • Wird eine Parodontaltasche ohne Injektion durch Gele oder Lösungen betäubt, kann diese gemäß § 6 Abs. 1 GOZ analog berechnet werden.
  • Diese Gebühr kann auch zum Ausschalten des Würgereflexes durch oberflächenbetäubenden Medikamente  z.B. bei Röntgenaufnahmen berechnet werden.

  • Das Aufbringen von Medikamenten in Form von Spray, Lösungen, Gelen o. Ä. zur „Intraoralen Oberflächenanästhesie“ ist als selbstständige Leistung (z. B. zum Ausschalten des Würgereflexes) oder als vorbereitende Maßnahme bei anderen Anästhesien (Infiltrations- oder Leitungsanästhesie) berechenbar.
  • Auch spezielle elektrische Verfahren mittels Schwachstrom (TENS), thermische Verfahren (Kältespray) oder mechanische Verfahren zur Durchführung einer Anästhesie der Schleimhautoberfläche
    können eingesetzt werden.
  • Die Gebühr ist je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich anzusetzen. Die Wiederholung einer Oberflächenanästhesie nach Wirkungsverlust löst erneut den Ansatz der Nummer 0080 aus.
  • Nicht berechenbar ist die Leistung für eine extraorale Oberflächenbetäubung.
  • Das verwendete Material kann in der Regel nicht separat berechnet werden.

Beschluss  Nr. 11

  1. Mit den Gebühren der GOZ sind grundsätzlich gemäß § 4 Absatz 3 alle Auslagen abgegolten, soweit im Gebührenverzeichnis nichts anderes bestimmt ist.
  2. Darüber hinaus sind – bezugnehmend auf das BGH-Urteil vom 27. Mai 2004 (Az.: III ZR264/03) – folgende Materialien zusätzlich berechnungsfähig:
    • Oraqix® im Zusammenhang mit der Geb.-Nr. 0080
    • ProRoot MTA® im Zusammenhang mit der Berechnung der Geb.-Nr. 2440
    • Harvard MTA OptiCaps®

    im Zusammenhang mit der Berechnung der Geb.-Nr. 2440.