GOZ

0060

Abformung beider Kiefer für Situationsmodelle und einfache Bissfixierung einschließlich Auswertung zur Diagnose oder Planung

Punktzahl
1,0
2,3
3,5
260
14,62 €
33,63 €
51,18 €
Abrechenbar:
je Abformung
Leistungsinhalt:
  • Abformungen von Ober- und Unterkiefer zur Herstellung als Situationsmodelle, zur Auswertung und/oder zur Dokumentationszwecken
  • diagnostische und planerische Leistungen ist in der Gebührenziffer enthalten
  • Material- und Laborkosten sind zusätzlich nach §9 GOZ berechnungsfähig
  • Die Gebührenziffer beschreibt die Abformung zwei Situations-, Planungs- und Diagnosemodell für den weitere Therapieplanung.
  • Nicht für die Herstellung von zahntechnischen Arbeitsmodellen abrechenbar.
  • Individuelle Abformung nach GOZ 5170 kann bei Indikation zusätzlich berechnet werden.
  • Im Eigenlabor/Chairside kann nach § 9 GOZ die individualisierung eines Abdrucklöffels und die Abdruckdesinfektion zusätzlich berechnet werden.
  • Abformmaterialien können gemäß GOZ Abschnitt A. – Allgemeine Bestimmungen: Ziffer 2, zusätzlich berechnet werden.
  • Die KFO-Analyse von Kiefermodellen nach GOZ 6010 kann zusätzlich erfolgen.
Abrechnungsbestimmungen:

Die Nebeneinanderberechnung der Leistungen nach den Nummern 0050 und 0060 ist in der Rechnung zu begründen.

  1. Die Leistung umfasst die Abformungen von Oberund Unterkiefer zur Herstellung von Situationsmodellen und ggf. auch die erforderlichen Maßnahmen zur Fixierung der Modelle in habitueller Position. Die Abformung(en) erfolgen mit konfektioniertem Abformlöffel (dann gesondert berechnungsfähig) oder individuellem Abformlöffel oder optisch-elektronisch. Die Leistung ist für die Herstellung von Kiefermodellen berechnungsfähig, die zur Auswertung und Planung beider Kiefer und ihrer Lagebeziehung zueinander dienen.
  2. Erfolgt die Leistung zu Dokumentationszwecken, ist sie – ggf. auch mehrfach – berechnungsfähig, sofern die Dokumentation der weiteren Planung und Diagnose dient. Die diagnostische bzw. die planerische Leistung ist in der Position enthalten, soweit sie sich auf die Auswertung der Modelle bezieht. Neben der Nummer 0060 sind die Nummer 5170 für die Abformung mit individuellem Löffel und die Nummern 5180 und 5190 für
    funktionelle Abformungen berechnungsfähig. Die Nummer 0065 für die optisch-elektronische Abformung ist dann neben der Nummer 0060 berechnungsfähig, wenn die Auswertung zur Diagnose
    oder Planung anhand von körperlichen Modellen erfolgt, die z.B. mittels 3D-Drucker hergestellt wurden.
  3. Für zahntechnische Arbeitsmodelle kann die Nummer 0060 nicht berechnet werden.
  4. Das Berechnen der Leistungen nach den Nummern 0050 und 0060 in derselben Sitzung ist nicht grundsätzlich ausgeschlossen, muss aber in der Rechnung gesondert begründet werden.
  5. Bei Änderungen der Kiefersituation kann die Leistung erneut erforderlich werden. Situationsmodelle zur Diagnose und Planung unterliegen der Aufbewahrungspflicht.
  6. Die anfallenden Material- und Laborkosten sind zusätzlich berechnungsfähig.
  7. Die Anwendung von bestimmten Methoden zur Analyse von Kiefermodellen (Nummer 6010) bleibt unabhängig von der Leistung nach Nummer 0060.
  8. Die Abdruckdesinfektion ist als zahntechnische Leistung nach § 9 berechnungsfähig.